Veranstaltungen

Im Februar und März 2020 sind wir auf Veranstaltungsrundreise. Wir wollen die strategische Diskussion »Was braucht es für eine Neue Antikriegsbewegung?« fortsetzen und über Perspektiven des gemeinsamen Protests gegen Rüstungsexporte, Aufrüstung und Abschottung diskutieren.

Auf den Veranstaltungen wollen wir vor allem auch über die Planungen der Proteste für das Jahr 2020 und die Möglichkeiten der Beteiligung sprechen. RheinmetallEntwaffnen und die Aktivitäten während der Hauptversammlung und des Camps im Jahr 2019 haben schon ansatzweise aufgezeigt, was perspektivisch möglich ist.

Folgende Veranstaltungen sind bereits terminiert:

Mi.5.2., 19.00BerlinMehringhof Versammlungsraum, Gneisenaustr. 2A
Mi.12.2., 19.00NürnbergDialog der Kulturen, Fürther Str. 40A
Do.13.2., 19.00MünchenEine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80
So.16.2., 20.00MannheimASV Mannheim-Jungbusch, Beilstraße 12
Mi.19.2., 19.30DarmstadtOetinger Villa, Kranichsteinerstraße 81
Do.20.2., 19.00Frankfurt/M.Klapperfeld, Klapperfeldstraße 5
Di.25.2., 18.30CelleBuntes Haus, Hannoversche Straße 30F
Mi.26.2., 19.00BraunschweigSub, Goslarsche Straße 20A
Do.27.2., 20.00HannoverUJZ, Kornstraße 28-30
Fr.28.2., 18.00GöttingenRotes Zentrum, Lange-Geismar-Straße 2
Mo.2.3., 20.00MarburgQ, Pilgrimstein 26-28
Mo.16.3., 19.00KölnStelze, Joseph-Stelzmann-Straße 2A
Di,17.3., 20.00DüsseldorfZakk, Fichtenstr. 40
Mi.18.3., 18.30Münsterleo:16, Herwarthstraße 7
Do.19.3., 19.00LübeckCafé Brazil, Willy-Brandt-Allee 9

Die Veranstaltungsrundreise wird gefördert von